Vergesellschaften im Bau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Vergesellschaften im Bau

Beitrag  lore am So 16 Dez 2012, 10:47

Wie ihr wisst, ziehen zwei Wutzen kommende Woche in ein neues Zuhause und ein Struwwelschweinchen sitzt gerade noch seine Quarantäne ab, dann soll vergesellschaftet werden.
Ich könnte natürlich wieder ein Gehege im Wohnzimmer aufbauen, aber nun überlege ich, ob ich sie nicht gleich im Bau zusammenbringen könnte. Von der Fläche wäre der Bau sicher größer als ein Gehege, das ich hier provisorisch errichten kann, und natürlich ist es weniger Arbeit für mich und weniger Stress für die Wutzen, die ja das Rumgetrage so gar nicht toll finden. Aber ist es sinnvoll?
Habt ihr Erfahrungen mit dieser Art von VG? Wie macht ihr das?
Freue mich auf eure Ratschläge! Ja
avatar
lore
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Anzahl der Beiträge : 689
Alter : 34
Ort : Halle
Anmeldedatum : 05.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Meerschwein am So 16 Dez 2012, 13:34

Ich würde es vom Charakter der Schweinchen abhängig machen...
Gestern habe ich 2 Jungs zusammen gesetzt und das einfach direkt in einem für beide neuen Gehege.

Wenn ich es so machen würde, würde ich vorher den EB gründlich sauber machen evtl einmal mit Essigwasser auswischen und alle gleichzeitig rein.
So ähnlich hab ich es mit den drei Großen und MiniMo gemacht, zwar erst etwa 30 Minuten in der Küche, aber das hätte ich mir sparen können. MiniMo ist allerdings auch als Miniwürmchen dazu gekommen.
avatar
Meerschwein
*Meeri-Süchtiger*
*Meeri-Süchtiger*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 891
Alter : 33
Ort : Kreis Wesel
Anmeldedatum : 14.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Petra am So 16 Dez 2012, 13:46

Mattis, Lovis und Emilie habe ich auch direkt im EB vergesellschaftet - aus dem einfachen Grund, weil ich es damals nicht besser wusste...

Ist aber auch gut gegangen, obwohl Emilie die Oberzicke und Revierbesitzerin war. Wichtig ist halt viel Platz, damit sich alle ausweichen können. Evtl. kann man die Schweinchen ja dennoch schrittweise zueinander lassen.
avatar
Petra
*Ferkel-Verrückter*
*Ferkel-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4895
Alter : 49
Ort : Bielefeld
Anmeldedatum : 28.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Gast am So 16 Dez 2012, 19:45

Also ich habe neue Weibchen meistens ohne großes Tam Tam zu den anderen ins Gehege gesetzt. Hat immer gut geklappt. Sie müssen sich letztendlich ja ohnehin im Revier arrangieren und ich denke, wenn das neue Schwein dort bereits mit den Gerüchen der anderen konfrontiert wird, ordnet es sich eventuell eher unter. Es weiß dann, dass es neu ist. Und falls es doch ein sehr dominanter Charakter sein sollte, der auf Krawalll gebürstet ist, wird auch eine Vergesellschaftung im Wohnzimmer nichts daran ändern. Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Feyana am Mo 17 Dez 2012, 07:56

Ich hatte bei meiner VG ein provisorisches Gehege und nachher habe ich einfach das Törchen zum EB aufgemacht und dann sind sie nachher einfach rein und wieder raus und wieder rein bis sie mehr drinnen waren als draußen.

Wie wäre es mit der Möglichkeit einen provisorischen EB zu machen mit Zugang zum Käfig? Hast Du die Möglichkeit?

Ganz viel Daumendrücken Daumendrücken Daumendrücken schon mal im voraus für die VG.

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  lore am Di 18 Dez 2012, 17:05

Nein, die Möglichkeit habe ich leider nicht, weil mein Monster-Bau erhöht steht. Muss wohl noch mal drüber schlafen. Hauptsache ist, das arme Struwwelwutz kommt bald in Gesellschaft. So alleine und verängstigt bricht sie mir das Herz.
No

Danke für eure Tipps. Bisher hatte ich eben auch immer ein VG-Gehege im Wohnzimmer aufgebaut, aber das ist immer so ein Aufwand und der Platz ist auch eng bemessen. Gerade jetzt, da der Baum Konkurrenz macht.
Wäre halt im Bau schön unkompliziert für mich, aber da ich sie ja gar nicht einschätzen kann, das kleine Einzelschwein, ist das Gehege vielleicht doch sicherer. Question
avatar
lore
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Anzahl der Beiträge : 689
Alter : 34
Ort : Halle
Anmeldedatum : 05.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Feyana am Mi 19 Dez 2012, 08:06

Ich würde auch eher zu einem separatem Gehege tendieren... zur Sicherheit. Man kann nie wissen. Und wenn es einfach nur entspannter für alle wird dadurch....

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Bärbel am Mi 19 Dez 2012, 08:48

Also ich hab in den beinahe 20 Jahren Meerschweinchenhaltung bisher noch nie ein VG Gehege aufgebaut.....................hab aber natürlich auch viel Platz anzubieten, zum ausweichen.
Hier klappt es eigentlich immer sher gut so. Grad weil meinen dann nicht gestresst sind, wegen der neuen Gerüche und viel entspannter auf alles Neue reagieren können.................so zumindest meine Erfahrung

Wenns dann doch mal VG Probleme gab, hab ich eher zur Nacht hin immer mal einen kleinen Teil des Zimmers abgetrennt um dem Neuem Schweinchen ne Nachtpause einzuräumen, wo es zur Ruhe kommen und ohne Stress fressen kann, um am nächsten Morgen mit neuer Kraft den anderen zu begegnen.
So hats bei mir auf jeden Fall immer bestens geklappt

Drück auf jeden Fall die Daumen, dass die VG schnell und ohne viel Tamtam über die Bühne geht
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6245
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  laura1212 am Mi 19 Dez 2012, 09:31

Ich hab meine immer im Korridor zusammengelassen, da hat Pluto kurz gebrommselt und als alles ok war (spätestens nach 30min) hab ich sie ins Schweinchenzimmer laufen lassen. Der Lilly haben sie sofort alles gezeigt Ja
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Feyana am Mi 19 Dez 2012, 09:36

Hast Du Schweinchen die dominant sind? Noelani ist schon Revierbezogen. Bei ihr würde ich immer den neutralen Boden wählen. Ich weiß wie die abgehen kann... Vermutet man bei dem 950g Schweini gar nicht.

Wenn Deine eher alle ruhig sind, dann kannst Du vllt darauf verzichten. Ich denke das kannst Du selbst am besten beurteilen.

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  lore am Do 20 Dez 2012, 12:18

Heute haben wir ein kleines Struwwelschweinchen sehr, sehr glücklich gemacht. Ja

Ich hatte nun doch heute Morgen ein VG-Gehege im Wohnzimmer aufgebaut. Ich dachte, es ist vielleicht günstiger, die Neue erst einmal mit den sanftmütigeren Fellnasen zusammen zu bringen und wenn das klappt, die Kampfschweinchen dazu zu holen.
Also durfte Struwwel zuerst ins Gehege, dann kamen in rascher Folge Rika, Bödi und Arti dazu. Das gab überhaupt keine Probleme: Sobald Struwwel merkte, dass da nun andere Schweinchen sind, ging das Gehopse los. Sie ist wie ein Popcorn durch das ganze Gehege gehüpft. Die Freude war sichtlich groß und die Veränderung bemerkenswert: Keine Spur mehr von Angst, sie frisst ordentlich und mit Apettit und wuselt herum.
Später kam der Rest der Bande dazu, Illy und Greta, die beiden dominanteren Damen haben sie schon ein wenig geschubst, aber kaum gejagt. Alles ist ruhig und Struwwel wirkt, wenn man das so sagen darf, unheimlich glücklich. Fast denkt man, sie würde grinsen big smile

Die Zwischenzeit habe ich genutzt, um den Stall gründlich auszuwischen und mal wieder zu desinfizieren. Das kann jetzt gründlich lüften (ist zwar nix Scharfes, aber besser isses) und dann dürfen die Wutzen wieder einziehen. So hat sich das Gehege zumindest insofern gelohnt, dass es mal wieder einen Großputz gab.
avatar
lore
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Anzahl der Beiträge : 689
Alter : 34
Ort : Halle
Anmeldedatum : 05.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Gast am Do 20 Dez 2012, 14:29

Herrlich bounce
Wieder ein Wutz glücklich gemacht Kathrin Kuss

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Feyana am Do 20 Dez 2012, 14:36

Ja mensch toll. Das hört sich doch super an. Freude rot Freude rot Freude rot

Noch mehr Grund zum Freuen!!!!!

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Birgitta am Do 20 Dez 2012, 18:27

Freude

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9612
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Petra am Do 20 Dez 2012, 22:44

Oh, wie schön!!!

Ja, dieses glückliche Aussehen kenne ich! Bei Olli ist das immer noch erkennbar. Er scheint sich jeden Tag aufs neue über den Platz und natürlich ganz besonders über Miep zu freuen.

Freue mich sehr für die Kleine! Sie ist aber auch sooo eine Niedliche! Bitte bald mal Fotos machen!
avatar
Petra
*Ferkel-Verrückter*
*Ferkel-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4895
Alter : 49
Ort : Bielefeld
Anmeldedatum : 28.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Vergesellschaften im Bau

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten