Der Schreck lässt nach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Schreck lässt nach

Beitrag  Einalem am Di 16 Apr 2013, 07:54

Eini hat mir gestern einen riesen Schreck eingejagt. Als ich um kurz nach 18h mit misten fertig war, waren alle noch wohl auf und wie immer. Gegen halb sieben bin ich dann wieder ins Zimmer gekommen, nachdem ich den ersten zarten Löwenzahn des Jahres gepflückt habe.

Eini lag auf der Seite, zuckte und das Auge ruckte schnell hin und her. Er war voller Streu. Ich habe ihn rausgenommen, aber er konnte sich nicht hinsetzen, fiel immer wieder auf die Seite, hat aber durchaus versucht, wegzukriechen.

Leider hat die TÄ um die Ecke schon um 18h dicht, also hab ich ihn mir geschnappt und bin in die örtliche Tierklinik. Die TÄ dort war nett, aber mit Meerschweinchen kennt sie sich, glaube ich, nicht so gut aus. Eine richtige Diagnose konnte sie jedenfalls nicht stellen. Von Hirnschlag über Mittelohrentzündung bis hin zu einer Infektion könne es alles sein. Die Behandlung wäre jetzt ein Versuch. Man müsse gucken, ob sie Besserung bringt.


Den Löwenzahn hatte ich Eini mitgenommen. Ich dachte, wenn es seine letzte Reise wird, hat er wenigstens noch ein bisschen Wiesenduft gehabt. Er hat sogar welchen gegessen, wenn man ihn ihm angereicht hat.

Jedenfalls hat er drei Spritzen bekommen. 0,80 ml Baytril, 1,50 ml Prednisolon und Vitamin B. Noch in der Klinik hat das Auge fast komplett aufgehört zu zucken ud er hat sich versucht zu putzen, lag aber immer noch seltsam auf der Seite. Ich habe ihn dann wieder eingepackt und bin nach Hause. Dort angekommen, hat er sich von selber umgedreht, sitzt auf allen Vieren und guckt mich an, als wüsste er gar nicht, was los sei. Ich habe ihn dann erst einmal separat gesetzt, um sehen zu können, ob er frisst und so. Er war ganz schön platt, hat aber gegessen und sich sogar bewegt. Nachts durfte er dann wieder in die Gruppe.

Langer Bericht, kurze Frage: Hatte jemand schon einmal einen ähnlichen Fall? Weiß jemand, was das war? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das wieder passiert?


Einalem
*Meeri-Fan*
*Meeri-Fan*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 223
Ort : Hildesheim/Hannover
Anmeldedatum : 06.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Bärbel am Di 16 Apr 2013, 08:48

Ohje, was für ein Schreck


Ich hatte mal EC in der Gruppe, da konnte ich ähnliche Sympthome beobachten
.........und ein Herzkrankes an Epilepsie leidendes Schweinchen, während der Anfälle konnte ich ähnliches feststellen

Allerdings konnte ich bei Marie damals, die EC hatte, auch noch Wochen später beobachten, das sie immer unter stereotypen Bewegungen litt. Sie musste immer zwanghaft im Kreis laufen und so schnell gings ihr nach nem neuem Schub auch nicht wieder so gut, wie Deinem Mäuschen.

Mollychen, die mit de nur noch einen Niere hat allerdings auch manchmal so ähnlich wirkende Ausfälle. Sie fiel mir auch schon zweimal einfach so zur Seite und kam nicht mehr allein hoch. Nur duc´rch das schnelle Eingreifen meiner TÄ hat sie sich immer schnell wieder erholt


Kann jetzt erstmal nur die Daumen drücken und Dir raten, sie noch mal genauer checken zu lassen
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6223
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Xyndia am Di 16 Apr 2013, 09:32

ich hatte das auch schon,das schweinchen lag auf der seite und als ich es hinsetzen wollte fiel es immer wieder um....man sagte mir das es ein schlaganfall gewesen sei....aber ein leichter denn es ist alles wieder weggegangen und keine lähmungserscheinungen sind zurück geblieben
manchmal ziehen sie dann ein beinchen nach oder der kopf bleibt etwas schief,schnelle hilfe ist da von vorteil Ja DrückGirl
avatar
Xyndia
*Meeri-Sklave*
*Meeri-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 430
Alter : 46
Ort : Nentmannsdorf
Anmeldedatum : 25.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Feyana am Di 16 Apr 2013, 11:29

OMG... was für ein Schreck Shocked Shocked Shocked Shocked

Nein, hab leider oder zum Glück noch keine solche Erfahrungen. Bei Hoppi, der total verkrampfte bei seinen Kratzanfällen denke ich war es absolut etwas anderes.

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10399
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Birgitta am Di 16 Apr 2013, 21:55

Ja, das war sicher etwas Anderes.
Ich würde - in Anlehnung an die Menschenmedizin, in der ich mich deutlich besser auskenne - an Epilepsie oder am ehesten an einen Schlaganfall denken. Die Medikation passt aber auch zum Verdacht auf EC.
Ich denke, die TÄ hat einfach nach dem Gießkannenprinzip gehandelt.
Schön, dass es nun etwas besser geht.
Was auch immer es gewesen sein mag: Daumendrücken2 get well hoffen , Eini!

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Versteher*
*Knopfaugen-Versteher*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9593
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  laura1212 am Di 16 Apr 2013, 22:17

Oje !
Ich drücke dem kleinen die daumen Ja Ja Ja
Hätte jetzt eher auf epilepsie getippt, denn selbst bei nem Schlaganfann glaub ich nicht, dass es so schnell besser wird ?!
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Birgitta am Di 16 Apr 2013, 22:35

Es muss ja nicht zum kompletten Gefäßverschluss gekommen sein und damit zum endgültigen Absterben von Gehirnarealen.
So eine Art Angina pectoris im Gehirn halt. Ist aber reine Spekulation.
Epileptische Anfälle dauern - zumindest bei Menschen - nur wenige Minuten, wenn überhaupt so lang.
Aber - wie gesagt - das ist alles der totale Schuß in´s Blaue.

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Versteher*
*Knopfaugen-Versteher*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9593
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Einalem am Mi 17 Apr 2013, 07:33

Eini frisst, kann laufen und sitzt auf allen Vieren, wenn er denn mal sitzt. Hauptsächlich liegt er und schläft...gut, das trifft auf die meisten Schweinchen zu big smile ..., aber ich denke/hoffe, dass das Gröbste überstanden ist. Ist ja klar, dass man nach so was etwas schlapp ist. Leider ist er jetzt auch wieder scheu und zurückhaltend geworden, er bleibt hauptsächlich in seiner Lieblingsweidenbrücke.

Die Medis gebe ich erst einmal soweit verordnet und werde dann morgen zu unsere TÄ gehen, damit sie sich ihn noch einmal anschaut und mir sagen kann, wie lange ich das Antibiotikum und das Cortison geben soll. Mitgegeben wurde es mir für fünf Tage.

Danke für die Genesungswünsche, ich werde sie Eini übermitteln. Wink

Einalem
*Meeri-Fan*
*Meeri-Fan*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 223
Ort : Hildesheim/Hannover
Anmeldedatum : 06.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Bärbel am Mi 17 Apr 2013, 08:53

Als Molly ihren ersten Anfall hatte letztes Jahr, hieß es auch, es ei ein Schlaganfall gewesen
............nur weil wir so schnell gehandelt haben, konnte sie sich wieder gnaz erholen.......schon nach ein paar Stunden konnte sie sich wieder auf den Beinchen hlaten und nach3 Tagen war sie wieder ganz die Alte

Über Frau Dr Ewr. hab ich allerdings gehört, dass es sowas wie Schlaganfälle bei Meerschweinchen angeblich nicht gibt.
Was es nun auch gewesen ist, die Spritzen haben damals geholfen und waren auf Schlagsanfall ausgerichtet gewesen

Weiterhin gute Besserung an Eini Drück
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6223
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Gret am Mo 29 Apr 2013, 19:04

Ohje das hört sich ja schlimm an!
Ich würde auch auf Epilepsie tippen. Meine Coco hatte das auch.
Die Symtome die du beschreibst hatte sie auch.
Besserung ist erst erfolgt, als sie vom TA krampflösende Mittel bekommen hat.
Wenn er wieder einen Anfall hat setz ihn sofort in eine dunkle Box. Epilepsie wird kann durch Lichtreize ausgelöst werden.
Coco musste leider wegen Tumoren eingeschläfert werden.
Ich drück dir die Daumen, dass es dem kleinen Schatz bald besser geht DrückGirl
avatar
Gret
*Meeri-Süchtiger*
*Meeri-Süchtiger*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 934
Alter : 31
Ort : Saarland
Anmeldedatum : 24.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Einalem am Di 30 Apr 2013, 07:22

Danke für die Wünsche und den Tipp. Ja

Eini geht es super! Er ist gar nicht wieder zu erkennen. Ich dachte ja vor dem Zwischenfall schon, dass er im Vergleich zum Anfang, als er bei mir eingezogen ist, aufblüht. Aber jetzt ist er so munter und aufmerksam, verlangt laut quiekend sein Futter, dass man meint, gleich platzt er, und bewegt sich auch mal mehr, als nur vom Unterschlupf zu Kräuternapf udn wieder zurück. Jetzt hat er allerdings das Problem, dass die anderen ihn wahrnehmen und durchaus auch mal ärgern. big smile Aber das ist es alle mal wert.

Was immer es war, es hat eine positive Wendung gehabt. Da drück ich uns einfach mal die Daumen, dass es was Einmaliges war und genieße Eini in Action. Cool

Einalem
*Meeri-Fan*
*Meeri-Fan*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 223
Ort : Hildesheim/Hannover
Anmeldedatum : 06.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Feyana am Di 30 Apr 2013, 08:12

Das hört sich doch gut an. Ich hoffe das es so bleibt. bounce bounce bounce Daumendrücken Daumendrücken Daumendrücken

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10399
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Babba_Holli am Di 30 Apr 2013, 09:18

hut



Mach das nicht noch mal kleines Wutz. Drück

Daumendrücken

_________________
Gebrauchtschweinchenhalter Holli und seine kleinen Fresspelze,

sowie allen  Engelchen Engel
 
_____Übrigens: Wer Reschtchreipfeler findet darf sie gerne behalten  Lach3 _____
avatar
Babba_Holli
*Schweinchen-Fan*
*Schweinchen-Fan*

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5888
Alter : 52
Ort : Zwickau
Anmeldedatum : 02.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Bärbel am Di 30 Apr 2013, 19:54

Das ist doch schon mal ne gute Nachricht Freude

Hier werden weiterhin die Daumen gedrückt, dass es damit ausgestanden ist Drück
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6223
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  laura1212 am Di 30 Apr 2013, 20:39

klingt doch klasse ! DrückGirl
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Gret am Di 30 Apr 2013, 20:56

die Daumen sind für Eini ganz fest gedrückt! Glück

War vielleicht wirklich etwas einmaliges! Pekka soll ihm Tierheim auch mal einen Anfall gehabt haben, aber seit er bei mir ist war auch nix mehr gewesen. Vielleicht ist das bei Schweinchen auch gar nicht so selten?!
avatar
Gret
*Meeri-Süchtiger*
*Meeri-Süchtiger*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 934
Alter : 31
Ort : Saarland
Anmeldedatum : 24.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Der Schreck lässt nach

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten