Behandlung von Kokzidiose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  brainy am Mi 15 Mai 2013, 12:32

Ich bin gerade über ein neues Mittel zur Behandlung von Kokzidiose gestolpert und wollte mal wissen, ob das jemanden bekannt ist und welche Erfahrungen er/sie damit gemacht hat:

Amprolium gegen Kokzidieninfektion von Albrecht (Wirkstoff: Amprolliumhydrochlorid)

http://www.premiumtierfutter.de/amprolium-gegen-kokzidieninfektion-p-23157-3.html?sessID=87cfcfd942bb932574fd96a7737668d5&neuesLayout=1&shop_ID=3&sessID=87cfcfd942bb932574fd96a7737668d5

Daneben gibt es das oft eingesetzte Baycox (Wirkstoff Toltrazuril), das eher starke Nebenwirkungen wie Appetitlosigkeit, Blähungen, Gewichtsverlust mit sich bringt.

Und das mildere Kokzidiol (Wirkstoff Sulfadimethoxin), meines Wissens ohne Nebenwirkungen. Nur die Gabe ist nicht ganz einfach, da 1,33g / kg / Tag. Das lässt sich leicht überdosieren.

Früher gab es noch Appertex (Wirkstoff Clazuril) von Janssen. Das war am Besten verträglich und am leichtesten in der Eingabe. Leider wird das nicht mehr vertrieben.
avatar
brainy
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1309
Alter : 35
Ort : Graz (Österreich)
Anmeldedatum : 24.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  laura1212 am Mi 15 Mai 2013, 15:33

nein, kenne ich nicht No
Gibt es etwa anlass bei deinen Zwergen ? Surprised Beten1
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  brainy am Mi 15 Mai 2013, 18:57

Kein konkreter Anlass, aber man weiß ja nie.

Bitte nochmal - würde hier gern nen Erfahrungsaustausch sammeln.
avatar
brainy
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1309
Alter : 35
Ort : Graz (Österreich)
Anmeldedatum : 24.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  Birgitta am Mi 15 Mai 2013, 19:07

Sorry, (zum Glück) keine Erfahrungen und auch keine Infos....

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9637
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  Nicole am Mi 15 Mai 2013, 20:41

Kenne das Medi noch nicht.

Rate aber auch hier nachdrücklich von Baycox ab Wink


Habe mal meine TÄ per Mail gefragt, ob dieses vom Link ne brauchbare Alternative sein könnte - bin auch sehr gespannt auf die Antwort.
Beim Kokzidiol stört mich das dosieren weniger, hab so ne Mini-Waage. Viel nerviger finde ich das Auflösen in Wasser bzw. dass es dadurch ne Riesenmenge immer ist, was man eingeben muss.

_________________
Liebe Grüße von Nicole und den Pappnasen:



avatar
Nicole
*Fellpopo-Verrückter*
*Fellpopo-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3502
Alter : 36
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 13.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  brainy am Mi 15 Mai 2013, 20:49

Oh das ist super, dass Du deine TÄ mal angeschrieben hast. Bin gespannt ....
avatar
brainy
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1309
Alter : 35
Ort : Graz (Österreich)
Anmeldedatum : 24.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  Feyana am Do 16 Mai 2013, 08:02

Ich bin auch gespannt. Hab aber zum Glück keinerlei Erfahrungen. No

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10411
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  Nicole am Do 16 Mai 2013, 20:02

Meine TÄ hat recherchiert: das Amprolium sei kein neues Präparat, es werde schon seit Jahren vorwiegend bei Hühnern eingesetzt und vor allem zur Prophylaxe. Es habe mittlerweile die Veterinärzulassung für Kaninchen und andere Nager zur Therapie. Meine TÄ haben es bisher noch nicht eingesetzt und können somit nix über die Wirksamkeit und die Resistenzlage
sagen, jedoch soll es wohl keine Nebenwirkungen geben.

_________________
Liebe Grüße von Nicole und den Pappnasen:



avatar
Nicole
*Fellpopo-Verrückter*
*Fellpopo-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3502
Alter : 36
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 13.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  Meerschwein am Do 16 Mai 2013, 20:07

Ich glaube, da hatte Christina mal von gesprochen, dass das ein gutes Mittel wäre, bin mir da aber nicht sicher...
avatar
Meerschwein
*Meeri-Süchtiger*
*Meeri-Süchtiger*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 891
Alter : 33
Ort : Kreis Wesel
Anmeldedatum : 14.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  brainy am Do 16 Mai 2013, 20:24

Nicole schrieb:Meine TÄ hat recherchiert: das Amprolium sei kein neues Präparat, es werde schon seit Jahren vorwiegend bei Hühnern eingesetzt und vor allem zur Prophylaxe. Es habe mittlerweile die Veterinärzulassung für Kaninchen und andere Nager zur Therapie. Meine TÄ haben es bisher noch nicht eingesetzt und können somit nix über die Wirksamkeit und die Resistenzlage
sagen, jedoch soll es wohl keine Nebenwirkungen geben.

Ah, danke. Ich hab es eben bei Premiumtierfutter gesehen, dass es für Kaninchen und Nager eine Zulassung hat. Wusste nicht, dass es zuvor schon bei Hühnern eingesetzt wurde.
Damit könnte das Präparat mal eine Chance bekommen, wenn es keine Nebenwirkungen haben soll. Gut zu wissen.
avatar
brainy
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1309
Alter : 35
Ort : Graz (Österreich)
Anmeldedatum : 24.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Behandlung von Kokzidiose

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten