Gefährliche Heunetze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gefährliche Heunetze

Beitrag  Kryptische am Sa 03 Aug 2013, 23:40

Leider lese ich überall im Internet immer wieder davon, dass Halter ihren Tieren Heunetze anbieten, deshalb erlaube ich mir einen Thread dazu:

Viele Tierschützer warnen mittlerweile vor diesen Netzen und das nicht ohne Grund: Gerade junge Meerschweinchen versuchen in die Netze zu kommen und wickeln sich schlimmstenfalls dabei die Schnüre um die Beinchen oder gar um den Hals. Bei manchen Netzen sind die Löcher sogar so groß, dass die Tiere ihren Kopf ganz hinein stecken können und in Panik darin stecken bleiben. Grundsätzlich sind Schnüre, also auch Netze, eine große Gefahrenquelle, da Meerschweinchen darin hängen bleiben können und beim Reißen an den Schnüren/Netzen diese nur noch enger um das Tier geschlungen werden.

Wir haben schon unzählige Erfahrungsberichte von Meerschweinchen, die sich in den Netzen verfangen haben, bis hin zu Tieren, die fast erstickt sind oder sich Beinchen ausgerengt haben. Solche Netze sind lebensgefährlich.

Auch wenn gewisse HPs im Internet begeistert Werbung dafür machen, dass ihre Omi sich diese tollen Netze ausgedacht hat - bitte bleibt mal kritisch und denkt mal sachlich darüber nach: Netze - Seile - im Meerschweinchengehege? Mit Netzen fängt man Fische - und auch Meerschweinchen und keinem von beiden tut das gut.

Lasst die Finger davon, es gibt viele wirklich gute Alternativen, nur weil bei euch und gewissen HP Besitzern bisher noch nichts Schlimmeres passiert ist, muss man nicht alles ins Gehege hängen, was kostengünstig zu haben ist!
avatar
Kryptische
*Meeri-Liebhaber*
*Meeri-Liebhaber*

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 47
Anmeldedatum : 31.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Birgitta am Sa 03 Aug 2013, 23:52

Ich werde auf eine ungefährliche Nutzung des Netzes achten.
Danke für den Hinweis, Christine.


_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9612
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Kryptische am Sa 03 Aug 2013, 23:57

Wie willst du die Netze ungefährlich nutzen? Wenn sie so hoch hängen, dass die Tiere nicht hinein steigen können, dann müssen sie ihre Köpfe extrem hoch biegen und eine sehr unnatürliche Haltung zum Heu fressen einnehmen, außerdem rieselt dann beim Heu raus ziehen ständig Staub und kleine Heubestandteile auf die Tiere, sie atmen den Staub ein und spitze Heustückchen landen dann schnell im Auge und führen zu Reizungen. Hängt man die Netze so, dass die Tiere davor sitzen zum Fressen, dann können sie auch hinein kommen und sich verletzen.

Es ist mir ein Rätsel, warum alle Welt plötzlich Netze verwenden will. Bis vor Kurzem wußte jeder Tierschützer und jeder Experte, dass Netze und andere Dinge die Fäden ziehen die sich um die Beine wickeln, im Schweinchengehege nichts zu suchen haben. Es ist ja nun nicht so wie bei den Pferdenetzen (ich vermute von dort wurde die Idee abgeleitet). Diese hängen direkt vor den Pferden und die Tiere können nicht hinein klettern.
avatar
Kryptische
*Meeri-Liebhaber*
*Meeri-Liebhaber*

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 47
Anmeldedatum : 31.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Birgitta am So 04 Aug 2013, 00:15

Ja, ich dachte daran, es halt so hin zu hängen, dass sie sich zumindest nicht drin verfangen oder mit dem Kopf hinein gelangen können.
Das mit dem Heustaub und den rieselnden Heubröseln ist natürlich gefährlich.


_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9612
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Bärbel am So 04 Aug 2013, 09:29

Danke für Deinen kritischen Beitrag............................daran hab ich grad garnicht mehr gedacht.................. hast schon recht mit Deiner Warnung. Grad wo ich auch zwei Jungtiere hier zu sitzen habe.
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6245
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Feyana am So 04 Aug 2013, 09:33

Ich habe auch so ein Heutnetz ... ich verwende es aber nur in den Transportboxen. Und da habe ich immer nur kurze Wege. Da finde ich es praktisch, weil dann die Transportbox nicht so einsaut.

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Bärbel am So 04 Aug 2013, 09:37

Das ist ja ne Super Idee
Da ist Schwein nicht unbeaufsichtigt mit so einem Teil und das Heu fliegt nicht gleich mit im Behandlungszimmer des TA umher
..............................und solle es sich dann doch mal darin verfangen haben, ist man gleich vor Ort um Schlimmeres zu verhindern
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6245
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Gast am So 04 Aug 2013, 09:57

Wie das bei Jungtieren ausschaut kann ich nicht sagen grübel  Aber du hast evtl. schon Recht, dass man es ersteinmal beobachten sollte.

Wir haben es allerding sicher seit 2 oder 3 Jahren und es ist nie etwas passiert, es wird allenfalls mal der Kopf ins Heu gewühlt und nach dem Futtern rausgezogen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Kryptische am So 04 Aug 2013, 16:12

Abschließend darf ich noch sagen: Wie oft ich schon gehört habe: "Ich habe dieses oder jenes schon viele Jahre gemacht und nie ist was passiert" - und dann passiert es doch, vielleicht nicht einem selbst, aber dem nächsten, den man so beruhigt hat. Ja, nicht jedes Schwein stranguliert sich mit einem Netz, ja, nicht jeder Hamster bekommt einen Bandscheibenvorfall von einem zu kleinem Rad, ja, nicht alle Meerschweinchen die Trockenfutter bekommen sterben an Durchfall, ja, nicht jeder Raucher bekommt Lungenkrebs. Aber warum sollte man überhaupt Gefahrenquellen im Gehege haben und Risiken eingehen? Warum die Gefahr, dass etwas passiert erhöhen? Warum nicht einfach auf potenziell gefährliche Dinge verzichten - wenn es doch sooooo viele völlig ungefährliche Alternativen gibt?
avatar
Kryptische
*Meeri-Liebhaber*
*Meeri-Liebhaber*

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 47
Anmeldedatum : 31.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Birgitta am So 04 Aug 2013, 19:21

Jedenfalls ist es gut, dass du uns sensibilisiert hast.  

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9612
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Gefährliche Heunetze

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten