Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  laura1212 am Sa 26 Apr 2014, 11:27

Chlormadinonacetat

Folgenden Artikel von Fr Dr Birgit Drescher habe ich gerade wiedergefunden: 

Dr med vet Birgit Drescher schrieb:Ziel einer Therapie ist einerseits die Herabsetzung des erhöhten Östrogenspiegels sowie andererseits die Entfernung der Ovarialzysten. Eine konservative (= nicht-chirurgische) Therapie kann mithilfe eines weiteren Hormons durchgeführt werden, wobei das am besten wirksamste Mittel das Chlormadinonacetat ist. Dieses Mittel ist ein synthetisch hergestelltes Gestagen, also der hormonelle Gegenspieler des Östrogens. Es hat die Wirkung, den Östrogenspiegel zu senken, so dass folglich auch die Östrogenwirkungen, nämlich der Haarverlust des Meerschweinchens, schwindet. Die Haare wachsen wieder nach. Leider werden jedoch nicht die Ovarialzysten zurückgebildet und die Wirkung dieses Gestagens nicht auf Dauer sein, so dass in den meisten Fällen nach einigen Monaten ein erneuter Haarverlust auftritt. Folglich muss erneut dieses Mittel eingesetzt werden. Damit die Problematik nicht wieder in ihrer ganzen Wirkung zutage tritt, ist eine regelmäßige Chlormadinon-Injektion im Abstand von etwa fünf Monaten erfolgreich. 


Zuletzt von laura1212 am Sa 26 Apr 2014, 18:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  Birgitta am Sa 26 Apr 2014, 14:46

Wenn ich die verschiedenen Wirkweisen von Chlormadinon und Choriongonadotropin halbwegs richtig verstanden habe, könnte es sein, dass Chlormadinon nicht die unerwünschten bösartigen Veränderungen an der Gebärmutterschleimhaut macht und wohl auch öfter wiederholbar ist.

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9637
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  laura1212 am Sa 26 Apr 2014, 18:24

Juna hat 2011 einmal Chlormadinon (2 mg). HAt soweit ich weis gut geholfen für eine gewisse Zeit !  DrückGirl
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  laura1212 am Sa 26 Apr 2014, 18:40

Ovaria Hypophysis von Planta Vet


http://www.pharmazie.com/graphic/A/23/8-30023.pdf wurde mir heute in einer TFA Gruppe empfohlen. Kennt das zufällig jmd von euch ? Smile
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  Birgitta am So 27 Apr 2014, 10:10

Nein, nie gehört.
Ovaria bovis, bzw. Hypophysis bovis, Apis ex animale - bedeutet das, dass tatsächlich Teile des Rinder-Eierstocks, bzw. der Rinderhirnanhangdrüse und der Honigbiene verwendet werden?
Was sagt denn der Veganer dazu, falls das wirklich so ist?

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9637
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  laura1212 am So 27 Apr 2014, 14:57

Surprised 
ich glaub ich les mich da nochmal rein  Surprised  
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  Birgitta am So 27 Apr 2014, 16:47

laura1212 schrieb:Surprised 
ich glaub ich les mich da nochmal rein  Surprised  

Na, bloß keine Panik - möglicherweise bin ich ja komplett auf dem Holzweg und die Bezeichnungen benennen nur irgendeinen auf diese Organe wirksamen Stoff.
Aber wortwörtlich würde der Lateiner, bzw. Anatomie-Grieche in mir das so interpretieren.
Die zweite Frage wäre, ob man lieber konsequent vegan denken oder das Wohl des lebenden Tieres in den Vordergrund stellen und das Mittel geben würde...

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9637
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  Bärbel am So 27 Apr 2014, 19:17

........................naja, wenn mans genau nimmt, dürfte man dann als Veganer ja auch keine Hunde und Katzen halten, die auch auf tierische Produkte angewiesen sind.
Aber ich finds trotz allem immer ganz schon kurios, was in vielen homöopathischen Medis so enthalten ist.......................leider ja doch oft tierische Produkte Da wird mir auch manchmal ganz übel.
Man müsste einfach mehr darüber wissen wie sie diese Stoffe gewinnen oder sich zu eigen machen.

Ansonsten kann ich nur die Schüßler Variante empfehlen, da kann man sich dann sicher sein, dass keine tierischen Produkte enthalten sind. Das innersektorische Mittel soll auch den Hormonhaushalt wieder ins Lot bringen und auch Zysten entgegen wirken
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6255
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  laura1212 am So 27 Apr 2014, 19:47

Ansonsten kann ich nur die Schüßler Variante empfehlen, da kann man sich dann sicher sein, dass keine tierischen Produkte enthalten sind.


Laktose ..... ganz oft enthalten :/
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  brainy am So 27 Apr 2014, 21:17

Hi Laura,

danke für diesen Thread - die Idee mit dem Chlormadinonacetat kann ich gerade sehr gut gebrauchen!

Ich bin froh über den tollen Austausch hier im Forum, Danke!
avatar
brainy
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1309
Alter : 35
Ort : Graz (Österreich)
Anmeldedatum : 24.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  Bärbel am Mo 28 Apr 2014, 08:36

laura1212 schrieb:
Ansonsten kann ich nur die Schüßler Variante empfehlen, da kann man sich dann sicher sein, dass keine tierischen Produkte enthalten sind.


Laktose ..... ganz oft enthalten :/

  pfeifen...............  
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6255
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  laura1212 am Mo 28 Apr 2014, 18:48

brainy schrieb:Hi Laura,

danke für diesen Thread - die Idee mit dem Chlormadinonacetat kann ich gerade sehr gut gebrauchen!

Ich bin froh über den tollen Austausch hier im Forum, Danke!


Nichts zu danken ! 
Ein Versuch ist es wert Wink
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 20
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Alternativtherapie bei Ovarialzysten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten