Benito und seine Zähne

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am Do 05 Feb 2015, 07:43

Dienstag war ich wieder mit Benito bei meiner TA, es kam nur noch sehr
wenig Eiter aus der Zahnlücke heraus, auch keine Zahnspitzen an den
Backenzähnen, es lässt hoffen ... ich habe das Päppeln reduziert und
er frisst zunehmend mehr vom Frischfutter und bettelt nach dem
Trofu, er kommt dann an die Plexiglasscheibe, dann weiß ich, Kerlchen
möchte Trofu haben. big smile

Wir werden das Spülen wegen dem Eiter noch so lange machen,
bis da gar nichts mehr kommt und dann versuchen, die Kontrollen in
weiteren Abständen zu machen. Ich laufe seit über einem Jahr, seit
Benito am 15.12.13 zu mir kam, wöchentlich mit Benito zum TA
wegen dem Zahn-Mist. Ganz auf den Zahncheck werden wir wohl nie
verzichten können, aber alle 14 Tage wäre auch schon ein Ziel.

Ich freue mich sehr über die kleinen Erfolge, die wir hier haben.
Freude

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Bärbel am Do 05 Feb 2015, 09:01

Endlich mal ein kleiner Lichtblick
Daumendrücken2 .................ich würde es euch so sehr wünschen, dass es weiter nach vorne geht hoffen hoffen hoffen
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6290
Alter : 58
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Annett am Do 05 Feb 2015, 11:55

Wöchentlich....da hast Du aber auch ganz schön zu tun. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Du bald deutlich seltener hin gehen musst. hoffen Daumendrücken2
Und Zähnchen scheinen ziemlich gefährlich für Meerschweinchen zu sein. Schock

Jetzt, wo Anna wieder gesund ist.....habe ich plötzlich so viel Zeit. Wir waren ja zeitweise regelmäßig zwei mal pro Woche beim Tierarzt.
avatar
Annett
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 606
Alter : 44
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 04.10.14

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Birgit am Do 05 Feb 2015, 20:42

Daumendrücken Daumendrücken Daumendrücken dass es weiter bergauf geht mit Benito!
avatar
Birgit
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1255
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  happyhoppel am Do 05 Feb 2015, 21:05

Glück und ganz viel Daumendrücken Daumendrücken Daumendrücken
avatar
happyhoppel
*Schnuten-Bewunderer*
*Schnuten-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2717
Alter : 46
Ort : Lohmar
Anmeldedatum : 02.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Feyana am Do 05 Feb 2015, 22:31

Oh Heike, das hört sich ja wirklich gut an. Freude Freude Freude Freude

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10411
Alter : 47
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am So 03 Mai 2015, 17:08

Ich hatte in der letzten Zeit auch ziemlich "viele Baustellen", eine davon
ist immer noch Benito.

Jede Woche ist TA angesagt und jede Woche ist es immer wieder eine
Überraschung : frisst er oder frisst er nicht.

Und hat Heike ein schlechtes Gewissen im gerecht zu werden oder nicht ...

In der letzten Woche hat er kaum gefressen, die Zahnbehandlung und das
Spülen der leeren, unteren Zahntasche war wieder ätzend für Benito, aber dort sammelt
sich alles, was es so an Futterresten gibt, als wenn es ein "Abfalleimer" wäre,
entsprechend blöde findet Benito dann auch das Entfernen der Futterreste und das
Spülen der Zahntasche gegen den Eiter, dann hatte er auch wieder Zahnspitzen,
die beseitigt wruden.

Im Anschluss frass er dann wieder nur sehr mäkelig, was
mich an den Rande der Verzweifelung brachte, weil ich ihn einfach dann nicht
genug päppeln kann. Morgens zweimal vor der Arbeit, dann bin ich 6 1/2 Stunden weg.

Irgendwie haben wir die vergangene Woche dann geschafft, allerdings war Benito,
vermutlich dank des zu wenigen Futters auch ein wenig gegast und ich habe immer
ein schlechtes Gewissen Benito gegenüber.

Am kommenden Dienstag ist wieder TA Termin - ich werde mich da nochmals mit
der TA beraten ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  happyhoppel am So 03 Mai 2015, 20:15

Benito auch für Dich ganz viel Daumendrücken und für den kommenden TA-Besuch
avatar
happyhoppel
*Schnuten-Bewunderer*
*Schnuten-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2717
Alter : 46
Ort : Lohmar
Anmeldedatum : 02.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Annett am So 03 Mai 2015, 21:25

Meine Hochachtung vor Dir, dass Du das so durchhälst!  

Wie alt ist Benito jetzt?
Manchmal frage ich mich, wieviel sollte man Schwein zumuten.....sie verstehen doch nicht warum.  Und Anna war von der Fütterung wochenlang echt angewidert. Nur, dass sie wieder gesund werden kann, hat mich motiviert.

Wie auch immer....ich bin mir sicher, dass Du die richtige Entscheidung für ihn treffen wirst. trösten2   Drück
Wieviel Freude am Leben hat er denn sonst?

Bei meinen frage ich mich manchmal (so wie heute) wieviel Lebensfreude die so haben...., fressen, schlafen, fressen, schlafen....ausgenommen die kleine Paula, die ist wie ein Gummiball den ganzen Tag unterwegs.
avatar
Annett
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 606
Alter : 44
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 04.10.14

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am Mo 04 Mai 2015, 07:47

Benito wird am 01.07.15 stolze 7 Jahre, er läuft die Treppe rauf,
ranzt aucht mal die beiden Mädels Sky und Angel zusammen, wenn
es ihm zu bunt wird. Und liegt gerne bei seiner Lilli.

Es ist mal eine Woche besser, dann kommt wieder TA Termin, der
leider wegen seiner Zahnspitzen sein muss und auch das die Zahn-
tasche gereinigt werden muss - dann frisst er wieder schlechter, trotz
das ich ihm vorher immer Rescue Tropfen gebe, damit er sich nicht
so aufregt.

Es ist ein auf und ab, ich weiß, das ich "irgendwann" mal eine
Entscheidung treffen muss, aber solange das Kerlchen sich auch
noch so brav päppeln lässt ... den Brei sogar gerne frisst,
kann ich das nicht. Also er ist in keinem Fall teilnahmelos, er
bewegt sich auch noch gut.

Ich gehe nur auf dem Zahnfleisch, wenn er dann nach TA wieder mal
so gar nicht alleine fressen will und ich dazu noch 6 1/2 Stunden
außer Haus bin, dann nagen doch Zweifel an mir, ob ich ihm gerecht
werde.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  happyhoppel am Mo 04 Mai 2015, 19:27

Ja das kenne ich zu gut - Zahnmäuschen sind immer sehr schwankend. sie fressen nicht oder nur wenig und sind trotzdem wie immer und munter. Nur dank der Waage weiß man, wie es ihnen wirklich geht. Ganz viel Daumendrücken für Deinen Benito
avatar
happyhoppel
*Schnuten-Bewunderer*
*Schnuten-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2717
Alter : 46
Ort : Lohmar
Anmeldedatum : 02.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Annett am Di 05 Mai 2015, 00:07

6,5 Stunden....das schafft er schon! Für Dich ist es stressig...mit Päppeln vorher und hinterher. Anna haben wir ja wochenlang ausschließlich gepäppelt. Und ich war immer gleich mindestens 10 Stunden weg.

Und solange es ihm gut geht....Du hast das sicher im Blick! Drück
avatar
Annett
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 606
Alter : 44
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 04.10.14

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am Di 05 Mai 2015, 17:33

Ja, nur leider geht das seit Benito bei mir ist, seit dem 15.12.2013, das ich
jede Woche /Dienstag, wie auch heute Abend mit Benito zum TA muss, wegen
den ständig wachsenden Zahnspitzen und Spülen der Zahntasche.

Ich hatte ihn ja halb tod aufgenommen und keiner glaubte, das ich das
Kerlchen wieder hinbekam, aber das mit den Zähnen ist wirklich ein ständiges
auf und ab und meistens ein ab, das er eben nur sehr mäkelig frisst.

So wie auch heute wieder, er hat kaum was Frisches angerührt, vermutlich
hat er wieder soooo arge Zahnspitzen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am Mo 28 Sep 2015, 18:50

So, nun kämpfe ich seit fast 1 1/2 Wochen mit Benitos schwerer Aufgasung und das Tag und
Nacht, wobei ich von Glück sagen kann, ich habe gerade Urlaub, das wäre mir in diesem Rahmen
sonst so nicht möglich. Benito macht mir wirklich Sorgen, diese blöden Aufgasungen werden durch
seine Zähne und das nicht "richtige" Kauen können verursacht und ich habe keine Ahnung wie es
weiter geht. Morgen ist wieder TA Termin, aber ich habe kein gutes Bauchgefühl, das ich es
überhaupt in den Griff bekomme. Benito steht ja eh unter Dauergabe Sab, auch das nützt wohl
nichts mehr.

Benito ist im Juli 7 Jahre geworden, das seine Scheiß-Zähne irgendwann sein Leben und Tod
bestimmen werden, dachte ich mir schon, als er im Dezember halb tod bei mir abgegeben wurde.
Ich konnte ihm nun über 1 1/2 Jahre helfen, aber langsam kann Benito auch nicht mehr ...
ich werde mich morgen mit der TA beratschlagen, auch inwieweit die Aufgasug zurück gegangen ist,
leider endet mein Urlaub am nächsten Wochenende und dann ist eine optimale Fütterung nicht mehr möglich,
auch das belastet mich sehr, wie geht es weiter? Frisst er bis dahin wieder selbstständig so viel, das
er die 6 1/2 Stunden, die ich arbeiten bin, damit klar kommt?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Babba_Holli am Mo 28 Sep 2015, 22:13

hut


hoffen

_________________
Gebrauchtschweinchenhalter Holli und seine kleinen Fresspelze,

sowie allen  Engelchen Engel
 
_____Übrigens: Wer Reschtchreipfeler findet darf sie gerne behalten  Lach3 _____
avatar
Babba_Holli
*Schweinchen-Fan*
*Schweinchen-Fan*

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5912
Alter : 53
Ort : Zwickau
Anmeldedatum : 02.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am Fr 02 Okt 2015, 14:50

Benito fängt langsam wieder an selber zu fressen, noch habe ich bis einschließlich
Mo, 06.10. Urlaub, bis dahin Muss er wieder ganz selbstständig fressen. Aufgasung
ist zumindest so weit zurück gegangen, das er sich nicht mehr "hohl" anhört.

Ich darf bei allem nur nicht vergessen, das er über 7 Jahre ist ... und sein
Zahnscheiß, der ihm den Mist immer einbrockt, auch nicht besser wird

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Bärbel am Fr 02 Okt 2015, 18:11

Aber zum Glück erst mal ein kleiner Fortschritt DrückGirl
......................hoffen wir, dass er noch ein Weilchen klar kommt mit diesen Zähnen
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6290
Alter : 58
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Feyana am Mi 07 Okt 2015, 08:30

Ich drücke ihm ganz fest die Daumen.

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10411
Alter : 47
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am Mi 07 Okt 2015, 19:13

Gestern wieder TA im Schlepptau, Benito und Lotta als Zahnschweine.
Benitos Zähne sind nur noch ein Schrotthaufen, keine Ahnung, wie lang
ich es noch schaffe, ihn irgendwie gangbar am Fressen zu halten. meeri

Lottas Zähne werden von Woche zu Woche besser, sie kaut sie sich wieder
in die richtige Stellung, wenigstens ein Lichtblick, hoffe, das es weiterhin
so bleibt und ich möchte versuchen, dann von 2 x wöchentlich Zahnspitzen
entfernen, auf 1 x wöchentlich zu kommen. Ich habe schon gefragt, ob ich
nen Zimmer dort haben könnte, dann wäre ich mit den Meeris näher an
der TA.



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  happyhoppel am Mi 07 Okt 2015, 19:34

Ja Zahnmäuschen sind arm dran, davon kann auch ich ein Lied singen (obwohl bei Schoko die letzte Zahn-OP bereits über ein Jahr her ist *klopf auf Holz*, aber er hat ja auch mitlerweile kaum noch Zähne, die Probleme verursachen könnten big smile )

ganz viel Daumendrücken für Deine Zahnis
avatar
happyhoppel
*Schnuten-Bewunderer*
*Schnuten-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2717
Alter : 46
Ort : Lohmar
Anmeldedatum : 02.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Feyana am Mi 07 Okt 2015, 22:47

Auch von mir ganz viel Daumendrücken Daumendrücken Daumendrücken

_________________
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10411
Alter : 47
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am Sa 10 Okt 2015, 17:09

Heute wieder in die Notsprechstunde der TA - Benito hat wieder das Fressen eingestellt -
wieder Zahnspitzen entfernt und leider geht die Aufgasung nicht weg - wir werden ihn nun
auf dauerhaft Schmerzmittel setzen, päppeln , päppeln und wenn alle Stricke reißen,
darf er ab Montag tagsüber zu meiner TA in die Praxis zum Päppeln. Aber es wird leider
ein Kreislauf sein,- Zähne - marode - dadurch Probleme beim Fressen - dadurch
Aufgasung - trotz dauerhaft Dimeticon ... es ist der letzte Versuch Benito wieder
auf die Beine zu bekommen. Die Hoffnung stirbt zuletzt, ich kämpfe weiter mit
Beni.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Bärbel am So 11 Okt 2015, 08:52

Ach je Heike , es hört sich wirklich nicht gut an mit dem kleinem Schatz. trösten2
Hoffe sooooooooo sehr, dass ihr noch was bewirkt bekommt
.....................und er den Stress tagsüber in der TA Praxis und zurück auch gut verkraften wird Daumendrücken2 hoffen hoffen
avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6290
Alter : 58
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gast am So 11 Okt 2015, 09:31

Wir haben nun beschlossen, Benito dauerhaft auf Schmerzmittel zu setzen,
um zu sehen, ob er damit besser frisst, wir gehen davon aus, das er innerlich im
Maul, sprich, Nerv, Wurzel, Abszess oder die Zähne mittlerweile nach unten/bzw.
nach oben in den Kiefer wachsen, eben noch weitere Baustellen sind.

Zum Kopfröntgen müsste er aber in Narkose und wenn da was ist, was dann?
Eine Zahn-OP würde er nicht mehr schaffen ... vom Gewicht, allgemeinen Zustand -
Beni ist im Juli ja auch schon 7 Jahre geworden.

Es ist eine Frage der Zeit ... und eine Chance, mit dem Päppeln in der TA-Praxis,
seine Chance, nochmals auf die Pfoten zu kommen ... TA und ich werden dann gegen
Ende der nächsten Woche beraten, ob, und was es gebracht hat und wie es weiter geht.

Ich werde ihm auch Rescue Tropfen verabreichen, damit er den Wechsel von Zuhause in die
TA Praxis gut schafft, Jil wird mitgehen, als Begleitschwein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  happyhoppel am So 11 Okt 2015, 18:45

Daumendrücken und Glück
avatar
happyhoppel
*Schnuten-Bewunderer*
*Schnuten-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2717
Alter : 46
Ort : Lohmar
Anmeldedatum : 02.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Benito und seine Zähne

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten