Amelie, die kleine Platznase....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Annett am Di 03 Mai 2016, 23:18

Hallo Ihr Lieben,

kaum ist ein Schwein wieder gesund, macht das nächste schlapp.
Amelie hat schon seit dem Herbst mit Lippengrind zu kämpfen.
Gut habe ich mir gedacht, Salatherzen haben eben nicht so viel Vitamin C. Paprika und Fenchel werden nicht so gern gefressen.

Nun hat sie schon länger Vit. C zugefüttert bekommen und es wurde nicht besser sondern schlimmer. Der Grind war jetzt so groß, dass er bis fast vor die Nasenlöcher reichte. Und mit verschlossener Nase frisst es sich schlecht. mampf

Also habe die kleine "Platznase" mit der Diätfreundin (Gräte/Paula) mit zu Fr. Dr. .Fabricius zur Zahnnachkontrolle genommen.
Sie fand den Grind auch sehr beeindruckend. Und vermutet auch, dass wir den Vit. C-Mangel wirklich ausschließen können.

Die dazu passenden Diagnosen....ich weiß gar nicht so recht, was ich mir für eine wünschen soll. No Shocked

Ich entscheide mich für Syphillis. Und ja, so habe ich auch geguckt. Die Alternative wäre ein Tumor...vielleicht auch ein Abszeß, aber eher ein Tumor.
Syphillis ist wohl nicht für Menschen ansteckend (also in diesem Fall). Es ist keine typische Meerschweincheninfektion, aber Kaninchen haben das wohl immer mal.

Kaninchenkontakt gabs hier eigentlich nicht. Und Auro käme als Überträger ja auch in Frage. Der hatte mal Kaninchenkontakt. Aber das ist locker 2 Jahre her.
Jetzt bekommt sie Antibiotika (subcutan ...aua) und wenn es damit nach 7 Tagen weg ist, wars das ....also Syphillis.

Gestern ist der Monstergrind auch prompt abgefallen...ein richtiger Krater war drunter. Sie hat auch weniger gefressen....ich habe schon Panik. Heute abend sah die Platznase aber ganz gut aus. Viel kleiner der Defekt und schön trocken und reizlos. Ach drückt uns mal die Daumen. So einen Tumor im Gesicht beim noch nicht mal 2 jährigen Schwein braucht man nun wirklich nicht. No

Ich werde berichten....

Hatte hier schon jemand ein Schwein mit Syphillis? Question
avatar
Annett
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 605
Alter : 43
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 04.10.14

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  amkash1 am Mi 04 Mai 2016, 01:27

Daumendrücken
avatar
amkash1
*Ferkel-Verrückter*
*Ferkel-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4853
Alter : 63
Ort : Clarksburg, NJ USA
Anmeldedatum : 13.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Birgitta am Mi 04 Mai 2016, 06:30

Daumendrücken2 hoffen get well hoffen Daumendrücken2

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9654
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Babba_Holli am Mi 04 Mai 2016, 08:00

hut

Das ist ja sehr "exotisch" Shocked

Erst mal ganz viel Daumendrücken Daumendrücken Daumendrücken

Antibiotikumm gibt es hier eigentlich fast immer gespritzt.
Sehr gut und Schweinchenschonend und ohne das es einem dann selber weh tut weil man es machen muss
geht das mit den kleinen Insulin-Spritzen mit den extrem dünnen Nadeln,
am besten die Omnican 100 von Braun.
Die haben einen Mililitereinteilung und sind "rattenscharf"

_________________
Gebrauchtschweinchenhalter Holli und seine kleinen Fresspelze,

sowie allen  Engelchen Engel
 
_____Übrigens: Wer Reschtchreipfeler findet darf sie gerne behalten  Lach3 _____
avatar
Babba_Holli
*Schweinchen-Fan*
*Schweinchen-Fan*

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5903
Alter : 52
Ort : Zwickau
Anmeldedatum : 02.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Bärbel am Mi 04 Mai 2016, 08:52

Ach Annett ich kann das so nachfühlen, wie es einem geht, wenn sich immer alle abwechseln.

Nala hat ja auch chronisch Lippengrind. Mal ein/zwei Tage weniger Zeit gehabt ihr ihre Medizin einzugeben und er breitet sich wieder rasant über die gesamte Lippe aus
Ich halte den Grind bei ihr zZt mit dem Geschwür/Abzessmittel, sowie dem Emulvit in Schach. Da sieht ihre Lippe immer recht passabel aus.

Meine TÄte gehen bei ihr auch nicht von einem Vitamn C Mangel aus...........eher, dass sie bestimmte Stoffe nicht aufnehmen/der Körper nicht verwerten kann.
...............oder eine Art Autoimmunerkrankung oder einer herpesähnlichen Variante

Auf jeden Fall erst mal alles Gute für die Maus und dass eure Behandlungsversuche gut anschlagen werden

avatar
Bärbel
*Schweinchen-Verrückter*
*Schweinchen-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6257
Alter : 57
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 24.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  laura1212 am Mi 04 Mai 2016, 10:22

na ihr macht ja sachen !
Gute Besserung, kleine Maus !
Vielleicht engystol s.c. inj. ?
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 21
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Wutze112 am Mi 04 Mai 2016, 17:46

Es gibt nichts was es nicht gibt... grübel

Nur mal so angedacht....Sie gehen doch auf die Wiese. Können sie sich anstecken, wenn ein infizierter Wildhase vlt.da seine Spuren hinterlassen hat?
avatar
Wutze112
*Meeri-Süchtiger*
*Meeri-Süchtiger*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 889
Alter : 54
Ort : Paderborn
Anmeldedatum : 04.02.15

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Birgitta am Mi 04 Mai 2016, 18:33

Syphilis - ich bin sprachlos...
Bedeutet denn der abgefallene Schorf, dass es tatsächlich Syphilis ist?
Denn ein Effekt ist das ja eindeutig.
Einen Gesichtstumor bei einem Schweinchen habe ich noch nie gesehen, was natürlich nichts heißt.
Gute Besserung, Amelie!

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9654
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Annett am So 08 Mai 2016, 21:32

Hallo Ihr Lieben,

dann will ich Euch mal an unseren alltäglichen Dramen teilhaben lassen. Laura habe ich schon um Rat gefragt.....

Zuerst Amelie,
sie hat mit ihrer Antibiose (die wohl für Meeris eigentlich nicht geeignet ist, aber von Frau Fabricius verordnet wurde) das Fressen komplett eingestellt. Sie wirkte auch etwas gebläht. Pro Pre Bac und Dimeticon habe ich auch gleich eingeworfen und eben gepäppelt. Damit habe ich ja leider Übung.

Allerdings war es schwierig meinem Mann klar zu machen , dass die kleine knubbelige Amelie gepäppelt werden muss, obwohl sie gar nicht dünn ist. Er war doch glatt der Meinung, eine Woche Diät täte ihr ganz gut. Shocked  Männer....keine Ahnung von Meeris.  Es ist mir aber gelungen ihn zu motivieren. Ja  Hatte ja Dienst am Samstag.

Nun aber mal zurück zum Freitag....da sie nun nicht mehr frass und Grätchen auch schon wieder "Theater - s.u." machte, dachte ich, ein Tierarzt muss her....bzw. wir hin.
Frau Fabricius hatte geschlossen, das wusste ich schon. Also auf zu Frau Göppner, die laut Internet offen hatte und so war es auch. Sie war auch persönlich da.

Sie meinte die Antibiose muss sofort weg....ich hatte sie auch Freitag noch nicht gegeben. Sie denkt, geschroteter Leinsamen ist der Schlüssel zum Glück bezüglich der Lippe. An Syphillis glaubt sie nicht. Es lässt sich allerdings nicht wegdiskutieren, dass die Lippe aktuell deutlich besser aussieht.
Sie hat Medis gegen Übelkeit und MCP bekommen, d.h. ich habe diese bis heute tapfer injiziert.
Sie fängt auch wieder an zu kosten....ich bin optimistisch, dass alles gut wird.

Gräte jammert beim Wasserlassen....krümmt sich und hüpft auf der Stelle. Ich vermute einen Harnwegsinfekt, da sie immer noch so zart und anfällig ist.
Einen Blasenstein oder Grieß konnte sie wohl definitiv nicht tasten (Grätchen ist so dünn, da geht das).  
Sie hat Metacam bekommen, erstmal keine Antibiose. Nun bekommt sie noch Engystol und irgendwas homöopathisches für die Blase. Muss ich spritzen....armes Grätchen. Ja
Aber es mampf und mampf und mampf . Hoffentlich bleibt das so.  Drück


Kranke Schweine sondern sich ab....ist Euch das auch schon aufgefallen? Das konnte ich bisher bei allen, bis auf Anna beobachten.
Pauline hat in ihren letzten Wochen die beiden oberen Etagen bewohnt. Seit Anfang März war das eher Grätchens Bereich und nun wohnte Amelie seit 1 Woche dort.
Und jetzt ist sie nach unten umgezogen.....  Freude rot zu den anderen. Das werte ich als positives Zeichen!

So nun seid ihr auf dem Laufenden!
avatar
Annett
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 605
Alter : 43
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 04.10.14

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  laura1212 am So 08 Mai 2016, 22:41

Ach annett, ich wünsche euch soooo dass das ganze bald eine wendung zum guten hat Wink
wir haben ja schon ausführlich gesprochen die Woche ....

Engystol würde ich auf jeden Fall auch amelie geben Wink Für die meinte ich es eigentlich Wink)
und für Gräte das Uti Kn Drück

Meld dich ruhig, wenn du fragen hast Drück
avatar
laura1212
*Quieker-Sklave*
*Quieker-Sklave*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10350
Alter : 21
Ort : Hohenmölsen
Anmeldedatum : 21.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Annett am Do 12 Mai 2016, 22:55

Kann man das Engystol und Katharsis oder so ähnlich vielleicht auch oral geben?

Die gucken mich bald nicht mehr an....wenn ich immer mit den Subcutanspritzen komme.... No
avatar
Annett
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 605
Alter : 43
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 04.10.14

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  happyhoppel am Do 12 Mai 2016, 23:03

Ich zermahle die Tabletten und mische sie unter die Päppelkugel. Dann lege ich die kleinen Kugeln den Mäuschen vor die Nase und so ist das super einfach. Auf diese Weise kannst Du auch mehrere Medis in eine kleine Kugel mischen und hast kein Problem mehr mit Spritzen.

Ich habe ja das Glück, dass das Schoko so frisst, also die Tabletten als Leckerlies. Bei Motte geht das leider nicht und daher mache ich dann die Variante mit der Päppelkugel. Wenn Deine Päppelbrei selber fressen, dann geht das natürlich auch in nicht so fester Form.

Glück
avatar
happyhoppel
*Schnuten-Bewunderer*
*Schnuten-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2676
Alter : 45
Ort : Lohmar
Anmeldedatum : 02.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Babba_Holli am Fr 13 Mai 2016, 09:24

hut

Engystol gabs hier immer oral, das andere kenn ich nicht.

Allerdings hatte ich hier mit der spritzerei und den Insu-Spritzen auch noch nie wirklich Probleme.
Bei den normalen schon, das kann ich auch verstehen. Ja pfeifen

_________________
Gebrauchtschweinchenhalter Holli und seine kleinen Fresspelze,

sowie allen  Engelchen Engel
 
_____Übrigens: Wer Reschtchreipfeler findet darf sie gerne behalten  Lach3 _____
avatar
Babba_Holli
*Schweinchen-Fan*
*Schweinchen-Fan*

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5903
Alter : 52
Ort : Zwickau
Anmeldedatum : 02.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Amelie, die kleine Platznase....

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten