Kia mein Sorgenschweinchen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Feyana am So 05 Jun 2011, 11:30

Ich weiß nicht, ob das Thema hier richtig ist, aber vielleicht kann es ja sonst von den Admins verschoben werden.

Es geht mal wieder um meine kleine geliebte Kia. Seit sie bei mir ist (fast schon ein Jahr) ist sie so mein kleines Sorgenschweinchen. Sie ist immer so zart und klein. Sondert sich ab aus der Gruppe, hockt nur im Kuschelsack, oder in der Heuraufe. Manchmal schläft sie so fest, dass es fast 2 Minuten dauert bis sie überhaupt reagiert.... Gestern auch wieder. Ich kriege dan jedes Mal einen riesigen Schrecken, weil ich dann immer denke sie wäre tot. Ich spreche meine Schweinchen immer an, bevor ich sie raus nehme oder was mache...
Naja .... wir hatten ja jetzt das Problem mit dem Lippengrind. Der ist schon viel besser geworden, wird auch täglich behandelt. ABER seitdem ich Kia mit Salbe behandel haben wir Gewichtsprobleme. Sie ist ja sowie so so ein schmales Hemd. Wiegt immer etwas über 800g... mehr kommt bei ihr nicht auf die Rippen. Die anderen Schweinchen legen alle zu (Fridolin auch 100g seit er hier ist) nur Kia nicht. Also kann es an der Ernährung eigentlich ja nicht liegen. Jetzt hab ich angefangen Kia zu päppeln... nur einmal am Tag, aber ich hab halt Schiss bekommen. Sie wog nur noch 750g was mir eindeutig zu wenig ist. 250g zu wenig... mindestens Laughing Mit Päppeln halte ich sie auch auf 800g. Aber wenn ich mal einen Tag nicht Päppel verliert sie 20 g. Fressen tut sie normal. Sie bettelt auch um Futter, frisst auch harte Sachen, wie zB. ihre Lieblingsleckerchen in Möhrenform. Kann die Creme der Grund sein? Weglassen kann ich die ja wohl schlecht. Was soll ich tun?
Päppelbrei liebt sie. Den nimmt sie sehr bereitwillig... wie alle meine Schweinchen aber nur aus der Spritze. Aber dann setzen wir uns ganz gemütlich hin und sie sucht auch selbst die Spritze. Ist also keinerlei Zwang dahinter. Soll ich es so akzeptieren und weiter zufüttern? Soll ich noch versuchen das Gewicht zu steigern mit dem Brei? Bitte ratet mir was. Als wir wegen dem Lippengrind beim TA waren hat der sich das Schweinchen komplett angeschaut... also einen Check gemacht. Ohne Befund. Soll ich nochmal gehen und mal rötngen lassen? Sie sitzt manchmal gepuschelt das. Das habe ich auch dem TA gesagt. Daraufhin guckte er sich das Tier ja genau an. Aber wie gesagt, ohne Befund. Soll ich mal röntgen lassen? Oder bin ich zu panisch.... Hab schon 2 Schweinchen verloren dieses Jahr... soll nicht noch eins mehr werden No
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Christina am So 05 Jun 2011, 11:40

Du könntest mal Blut abnehmen lassen! Das lasse ich immer machen wenn ich mir unsicher bin und die Zähne ok sind. Was war denn ihr Spitzengewicht?

avatar
Christina
*Schnuten-Liebhaber*
*Schnuten-Liebhaber*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1532
Alter : 29
Ort : Oberhausen
Anmeldedatum : 16.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  brainy am So 05 Jun 2011, 12:57

Liebe Feyana,

anbei mal ein Auszug aus dem Buch: Leitsymptome bei Meerschweinchen, Chinchilla und Degu: Diagnostischer Leitfaden und Therapie (Anja Erwingmann):

"Klinik des Lippengrindes:
Es bilden sich zunächst kleine Schorfstellen und Risse an den Lippen, Mundwinkeln und Philtrum, aus denen sich im weiteren Verlauf dicke Krusten mit erheblichen Entzündungen entwickeln können. In solchen Fällen fressen die Tiere meist schlecht, da die Nahrungsaufnahme mit Schmerzen verbunden ist."
--> viell. hängt die Gewichtsabnahme damit zusammen

Und weiter heißt es:

"Therapie und Prognose:
Da die genaue Ursache der Veränderung meist unklar ist, bereitet eine gezielte Behandlung Schwierigkeiten. Bei beginnenden, geringgradigen Veränderungen sollte die Haut zunächst mit milden Antiseptika (z.B. Rivanol (R), verdünnte Jodlösung) betupft werden. Weiterhin werden mehrmals täglich Wund- und Heilsalben (z.B. Bepanthen (R)) eingesetzt, um ein weiteres Einreißen der Haut zu verhindern und bereits bestehende Krusten besser ablösen zu können.
Bestehen ausgeprägtere Läsionen, so ist eine antibiotische [...] auch antimykotische Behandlung meist unumgänglich. Der lokale Einsatz kombinierter Präparate (z.B. Surolan (R), Aurizon (R)) kann versucht werden.[...] Das Futterregime muss in jedem Fall hinterfragt werden. Besteht Verdacht auf Vitaminmangel [Vitamin C], so muss dieses durch entsprechendes Frischfutter oder Vitaminpräparate behoben werden. Ungesättigte Fettsäuren können in Form von Leinsamen oder Leinöl substituiert werden."

Ich denke, dass sich bei Kia durch die Salbenbehandlung die Krusten lösen und sie damit im ersten Moment Schmerzen bei der Nahrungsaufnahme hat und dadurch abgenommen hat. Auch wenn Du schreibst, dass sie frisst --> frisst sie viell. nur noch bestimmte Sachen und lässt andere Dinge gezielt weg? Ich würde weiter etwas zufüttern. Solange sie das gern nimmt, schadet es ihr nicht.

Blutkontrolle, wie eben schon von Christina erwähnt, ist immer gut. Lasse die Organwerte überprüfen (Kreatinin für Leber, Niere; T4 für Schilddrüse), sowie das Blutbild.
Kot- und Harnuntersuchung könntest Du ebenfalls auf Auffälligkeiten untersuchen lassen.
Röntgen würde ich nur durchführen, wenn der Verdacht auf eine Magen-Darm-Problematik besteht und diese bestätigt werden soll. D.h. wenn der Bauch sich immer sehr hart anfühlt und das Schweinchen Durchfall oder Absetzprobleme hat. Ansonsten hat das Röntgen keinen hohen Aussagewert und du musst Kia nicht der Strahlenbelastung aussetzen.

Liebe Grüße
avatar
brainy
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1303
Alter : 35
Ort : Graz (Österreich)
Anmeldedatum : 24.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Feyana am So 05 Jun 2011, 15:30

Kia Spitzengewicht war letztes Jahr im September/Oktober...müßte nochmal genau nachgucken. 913 g. Mehr hatte sie noch nie und darauf war ich mächtig stolz.
Meistens liegt sie um die 800-830 g... mehr ist bei ihr einfach nicht. Ok, ich lass mal das Blut untersuchen. Wie gesagt, der Lippengrind ist viel besser geworden und ich habe eher das Gefühl das sie nach dem Einschmieren mit Salbe beleidigt ist und sich für ne Zeit zurückzieht. Eingerissene oder offen Stellen hat sie nicht.
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Nicole am So 05 Jun 2011, 15:40

ruf mal christina, oder gleich frau büttner an und frag sie mal, wie es genau damals in kia "aussah". bin mir nicht mehr sicher, ob da nur zysten waren oder auch tumorös verändertes.... mir fiel nämlich beim lesen gleich sellerie ein. also keine sorge, war ein "extremfall"....
sie hatte damals einen gesäugetumor und eierstockzysten. erst wurde der tumor entfernt. 6 wochen später die zysten - eierstöcke waren auch leicht "verändert". später hatte sie immer wieder darm beschwerden. rönntgen ergab: tumor im bauch...
wie gesagt, keine angst kriegen, aber einfach mal nachfragen, was genau bei der kastra von kia sichtbar war.

ansonsten kenne ich das von kastrierten mädels, dass sie ab der kastra dazu neigen, schmale und anfällige schweinchen zu sein.

wenn sie den brei will, würde ich ihn ihr auch weiter anbieten meeri

und wenn die lippen schon so gut aussehen, viell. kannst du die salbe reduzieren auf nur noch einmal täglich oder aller 2 tage, falls sie wirklich danach so arg "beleidigt" ist.


_________________
Liebe Grüße von Nicole und den Pappnasen:



avatar
Nicole
*Fellpopo-Verrückter*
*Fellpopo-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3468
Alter : 36
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 13.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Feyana am So 05 Jun 2011, 17:19

ja, danke Nicole, für die Tipps. Ich rufe direkt Frau Büttner an. Fast einem Jahr weiß man so was nicht mehr. Und die können ja in den Unterlagen nachschauen.
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Feyana am Mo 06 Jun 2011, 16:43

Komme soeben vom TA. Moneypenny hat Milben. Sie sieht aus wie ein gerupftes Huhn. Bonita hat.... irgendwas. Es ist nicht klar was. Das Fell ist auf der linken Seite kurz vor den Hinterläufen etwas lichter. Es läßt sich auch sehr leicht auszupfen. Es ist aber wohl kein typisches Erscheinungsbild von Pilz oder Milben. Die TÄ hat eine Pilzkultur angelegt. Mal gucken, ob was wächst. Ansonsten bleibt das erst mal unter Beobachtung.

Kia, ja meine Kia. Sie hat was an der Lunge. Bei dem heißen Wetter atmet sie recht schwer (deswegen hab ich sie heute mitgenommen, obwohl sie eigentlich keinen Termin hatte). Blut wurde bei ihr abgenommen... war recht schwierig, weil nicht so viel kam. Die TÄ hat also in beide Hinterbeine pieken müssen. Und auch das hat nur gerade so gereicht. Sie wollte aber nicht noch mehr pieken und abzapfen, weil es Kia ja so klein und schmächtig ist. Sie hat wohl ne "Backenatmung" so nannte die TÄ das. Und sie meinte bei der Hitze wäre so was wohl immer schlimmer. Wenn es chronisch ist (was ich vermute) kann man nicht so wirklich viel machen. Kia hustet oder niest nicht. Sie hat ne Spritze mit AB bekommen und was schleimlösendes. Jetzt soll ich erst mal jeden Tag mit Mucosulvan inhallieren. Sie meinte inhallieren würde manchmal wunder wirken. Na hoffen wir mal das beste. Die Ergebnisse der Blutwerte werden morgen da sein (Schilddrüsenwerte hat sie mit angefordert). Inhallieren werden wir heute Abend, wenn es kühler ist.
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Gast am Mo 06 Jun 2011, 23:32

Daumendrücken Beten1 hoffen Glück get well Viel Erfolg!!!!!!!!!!!!! Werdet alle ganz schnell wieder gesund ihr süßen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Feyana am Di 07 Jun 2011, 08:35

Kia hat gestern extrem an Gewicht verloren. Ich hoffe, dass es einfach an dem stressigen TA-Besuch lag. Blutabnahme bei Meerschweinchen ist ja wirklich ne Horrorveranstaltung. Gestern Abend vor dem Päppeln nur noch 723 g Shocked

Heute Morgen ist sie nicht zum Fressen erschienen. No ... ich mach mir so Sorgen. Hoffentlich ist heute Mittag wieder alles ok. Ich will nach Hause.... Mein armes Mäuschen.
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Gast am Di 07 Jun 2011, 09:43

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass Ihr schnellstmöglich wisst, was mit Kia los ist und die Kleine sich wieder erholt.
Blutentnahme beim Meerschwein ist wirklich eine Tortur, daher bekommen sie bei meinem TA eine Mini-Gasnarkose, dann ist es Stress freier.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Silvia am Di 07 Jun 2011, 09:53

Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen Daumendrücken2 , das bald wieder alles in Ordnung ist!
avatar
Silvia
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 676
Alter : 50
Ort : Buxheim bei Ingolstadt
Anmeldedatum : 03.08.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Babba_Holli am Di 07 Jun 2011, 11:43

DrückGirl kleine Kia und schön
Das muß wieder besser werden meeri Ja

_________________
Gebrauchtschweinchenhalter Holli und seine kleinen Fresspelze,

sowie allen  Engelchen Engel
 
_____Übrigens: Wer Reschtchreipfeler findet darf sie gerne behalten  Lach3 _____
avatar
Babba_Holli
*Schweinchen-Fan*
*Schweinchen-Fan*

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5895
Alter : 52
Ort : Zwickau
Anmeldedatum : 02.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Birgitta am Di 07 Jun 2011, 18:43

Auch wir drücken Kia alle Daumen! hoffen Daumendrücken2
Eine Blutabnahme hatten wir zum Glück noch nie bei einem unserer Meeries, das klingt wirklich nach Tortur, aber wat mutt, dat mutt...
Bonitas "Mauser" an den Flanken könnte durch eine Hormonstörung hervorgerufen sein, die schon mal auftritt, wenn Ovarialzysten vorliegen. Die Stelle ist klassisch, aber meistens symmetrisch auf beiden Seiten.

_________________
Birgitta (mit ganz viel  Pfote im Herzen)

"Pflege das Leben, wo du es antriffst!" (Hildegard von Bingen)
avatar
Birgitta
*Knopfaugen-Bewunderer*
*Knopfaugen-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9612
Alter : 59
Ort : Wuppertal
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  brainy am Di 07 Jun 2011, 21:06

Hallo Feyana und Kia,

Kia war wirklich sehr tapfer mit dem Blutabnehmen - das ist keine leichte Sache und die Blutmengen sind nicht üppig. Meiner Nicky muss aller 3 Monate Blut abgenommen werden, um die Therapie der Schilddrüsenüberfunktion zu kontrollieren.....mittlerweile hat sie sich daran gewöhnt.
Aber die Blutkontrolle hat einen hohen Aussagewert, so dass dieses diagnostische Mittel sehr gut ist.

Nur am Rande:
Der Schilddrüsenwert (T4-Wert) wird meistens in µg/dl (Mikrogramm/ Deziliter) gemessen. Normal ist ein Referenzbereich von 0,5-1,2 µg/dl. Falls eine Überfunktion vorliegt, müsste der Wert über 1,2 µg/dl liegen.

Bei den anderen Organwerten gibt es für MS folgende Referenzbereiche/ Normbereiche:

Kreatinin 0,5-1,6 mg/dl
Harnstoff 9-35 mg/dl
Glukose 100-230 mg/dl
GOT/GPT 25-60/70 U/l
Natrium 135-150 mmol/l
Kalium 3,5-5,0 mmol/l
Kalzium 1,3-2,9 mmol/l

Halte durch und päppel Kia, damit Sie wieder zu Kräften kommt.
Folgende Faustregel gibt es bei Zwangsernährung (wenn gar nichts mehr selbst gefressen wird und man das Gewicht halten möchte): mind. 50-60 ml pro kg-Meerschwein, verteilt auf 5-6 Mahlzeiten --> und ich habe vom TA gesagt bekommen, dass eine Mahlzeit nicht mehr als 10-15 ml sein soll, da es sonst zu einer Magenüberladung kommt


Daumendrücken2

Viele Grüße
avatar
brainy
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1303
Alter : 35
Ort : Graz (Österreich)
Anmeldedatum : 24.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Nicole am Di 07 Jun 2011, 21:10

sorry, aber diese ml-päppel-angaben sind viel zu wenig!!!

wenn ein schwein, wie merlin in den letzten tagen, fast nix selbst isst, muss man 120ml oder mehr geben, damit das gewicht gehalten wird.

magenüberladungen passieren NICHT bei mehr als 10ml pro portion. man kann bis zu 30ml pro portion locker geben.

selbst mein annelieschen - sie war ein knapp 600g persönchen - hat freiwililig 30 ml am stück verspeist!

das nur zu deinen verallgemeinerungen...

---

natürlich würde ich kia nur ein bissl zufüttern, denn sie isst ja selbst. also gerade so viel, dass sie ihr gewicht gut hält. winke

_________________
Liebe Grüße von Nicole und den Pappnasen:



avatar
Nicole
*Fellpopo-Verrückter*
*Fellpopo-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3468
Alter : 36
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 13.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  brainy am Di 07 Jun 2011, 21:14

Nicole schrieb:sorry, aber diese ml-päppel-angaben sind viel zu wenig!!!

wenn ein schwein, wie merlin in den letzten tagen, fast nix selbst isst, muss man 120ml oder mehr geben, damit das gewicht gehalten wird.

magenüberladungen passieren NICHT bei mehr als 10ml pro portion. man kann bis zu 30ml pro portion locker geben.

selbst mein annelieschen - sie war ein knapp 600g persönchen - hat freiwililig 30 ml am stück verspeist!

das nur zu deinen verallgemeinerungen...

@ Nicole: Ich glaube Dir, dass Du andere Erfahrungen gemacht hast. Trotzdem bitte ich Dich, auch die Erfahrungen der weiteren Forennutzer zu respektieren und nicht als Verallgemeinerung abzutun. Ich hatte bis vor 2 Monaten auch ein Päppelschwein, dass nichts gefressen hate. Mein Tierarzt hat mich ausdrücklich davor gewarnt, mehr als 15 ml zu füttern und auch die einschlägige Literatur sagt dies.
Die genannten Päppelangaben stehen ebenfalls in der Literatur (Anja Ewringmann hast Du ja auch zu Hause). Mein Päppelschwein Franz hat mit 50 ml am Tag sein Gewicht von 1030 g gut gehalten und hat so gut wie nichts dazu gefressen. Allerdings war der Päppelbrei auch recht dickflüssig - ich weiß ja nicht, welche Konsistenz er bei Dir hat.
Ich würde es nicht riskieren. Lieber dafür öfter am Tag füttern.
avatar
brainy
*Meeri-Bewunderer*
*Meeri-Bewunderer*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1303
Alter : 35
Ort : Graz (Österreich)
Anmeldedatum : 24.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Feyana am Di 07 Jun 2011, 23:29

Also ich biete den Päppelbrei meist nur an und Kia hat freiwillig 25 ml verdrückt. Der Brei ist aber etwas flüssiger, also keine Pampe.
Heute wollte sie keine, hatte aber keine Wahl bei 725g Körpergewicht. Da musste was rein. Ich hab ihr dann 21 ml gegeben, mit sanfter Gewalt. Dann zeigte sie mir aber, dass sie wirklich nicht mehr wollte und dann hab ich aufgehört.

Die Blutwerte von Kia sind ok, sie ist also eigentlich top gesund. Auch die Schilddrüse arbeitet so wie sie soll. Jetzt müssen wir halt an der Lunge arbeiten. Wir haben heute 2 mal ca. 30 Min inhalliert mit Kamille und Mucosulvan. Ich hoffe, dass sie morgen wieder etwas mehr wiegt. Schlecht geht es ihr nicht. Es ist auch gut, dass es was kühler geworden ist, dann hat sie beim atmen nicht so die Probleme. Am Freitag geht es nochmal zu Kontrolle. Mal abwarten, ob sich bis dahin was tut.
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Gast am Mi 08 Jun 2011, 08:08

Weiterhin Daumendrücken2 , dass es ihr bald wieder besser geht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Silvia am Mi 08 Jun 2011, 08:18

Ich drück dir auch weiterhin fest die Daumen meeri Daumendrücken2
avatar
Silvia
*Meeri-Verrückter*
*Meeri-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 676
Alter : 50
Ort : Buxheim bei Ingolstadt
Anmeldedatum : 03.08.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Nicole am Mi 08 Jun 2011, 11:30

brainy schrieb:
Nicole schrieb:sorry, aber diese ml-päppel-angaben sind viel zu wenig!!!

wenn ein schwein, wie merlin in den letzten tagen, fast nix selbst isst, muss man 120ml oder mehr geben, damit das gewicht gehalten wird.

magenüberladungen passieren NICHT bei mehr als 10ml pro portion. man kann bis zu 30ml pro portion locker geben.

selbst mein annelieschen - sie war ein knapp 600g persönchen - hat freiwililig 30 ml am stück verspeist!

das nur zu deinen verallgemeinerungen...

@ Nicole: Ich glaube Dir, dass Du andere Erfahrungen gemacht hast. Trotzdem bitte ich Dich, auch die Erfahrungen der weiteren Forennutzer zu respektieren und nicht als Verallgemeinerung abzutun. Ich hatte bis vor 2 Monaten auch ein Päppelschwein, dass nichts gefressen hate. Mein Tierarzt hat mich ausdrücklich davor gewarnt, mehr als 15 ml zu füttern und auch die einschlägige Literatur sagt dies.
Die genannten Päppelangaben stehen ebenfalls in der Literatur (Anja Ewringmann hast Du ja auch zu Hause). Mein Päppelschwein Franz hat mit 50 ml am Tag sein Gewicht von 1030 g gut gehalten und hat so gut wie nichts dazu gefressen. Allerdings war der Päppelbrei auch recht dickflüssig - ich weiß ja nicht, welche Konsistenz er bei Dir hat.
Ich würde es nicht riskieren. Lieber dafür öfter am Tag füttern.

du schriebst deinen ersten beitrag, als wäre das eine allgemeine regel und nicht als "deine erfahrungen".
im leitsymptome buch steht außerdem "darf die menge von 50-60mg nicht unterschreiten"! das heißt, das sind wirklich absolute mindestmaßangaben.
ich schreibe das doch nicht, um dich zu ärgern, nur um klarzustellen, dass 50mg bei weitem meistens nicht ausreichen. so oder so sollte man einem tier, dass zwangsernährt werden muss, soviel geben, dass es sein gewicht hält. und das nicht so sehr an der ml-angabe fest machen.
winke

und die aussage des ta, bei mehr als 15ml in einer portion gäbe es eine magenüberladung ist nunmal schlichtweg falsch.

_________________
Liebe Grüße von Nicole und den Pappnasen:



avatar
Nicole
*Fellpopo-Verrückter*
*Fellpopo-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3468
Alter : 36
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 13.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Nicole am Mi 08 Jun 2011, 11:33

schön, dass die werte von kia in ordnung sind Freude

zusätzlich zum inhallieren kannst du so tropfen für säuglinge holen (babix) und davon 2-3 auf ein feuchtes tuch tropfen und übern stall hängen. winke

_________________
Liebe Grüße von Nicole und den Pappnasen:



avatar
Nicole
*Fellpopo-Verrückter*
*Fellpopo-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3468
Alter : 36
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 13.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Feyana am Mi 08 Jun 2011, 12:36

ja, das ist ne gute Idee, Nicole. Das mache ich noch.
avatar
Feyana
*Quieker-Verrückter*
*Quieker-Verrückter*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10407
Alter : 46
Ort : Gierend
Anmeldedatum : 07.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Christina am Mi 08 Jun 2011, 13:22

Leider komme ich zeitlich nicht dazu alle Beiträge zu lesen und zu beantworten. Brigitte weiß jedoch, dass sie mich jeder Zeit anrufen kann!

Bevor hier irgendwelche Missverständnisse entstehen schreibe ich jetzt doch mal etwas dazu. Nicht, dass hier noch jemand die Päppeldosierung sieht und sein Schweinchen dann langsam verhungert um das mal ganz krass auszudrücken!

Der Magen eines Meerschweinchens umfasst 20-30ml und wenn man "richtige" Päppelschweine hat reichen 50ml am Tag absolut bei weitem nicht aus! Ich hatte schon zig Päppelschweinchen in allen möglichen Varianten. Von gar nicht selbstständig essen bis nur zufüttern damit noch mehr Futter ins Schwein kommt. Allgemein ist zu sagen, dass man mit dem Brei überhaupt die Tiere "in der Regel" nur über Wochen oder ein paar Monate am Leben erhalten kann. Hinzu kommen in vielen Fällen Folgen wie Organschäden weil sie nicht selbstständig essen und der Brei die natürliche Ernährung nicht ersetzen kann.

Ich kann nur empfehlen Extremfälle so oft wie möglich am Tag zu päppeln. Extremfälle sind für mich auch Tiere die ständig abnehmen obwohl sie noch etwas essen. Das Gewicht sollte mindestens versucht werden zu halten! Zum Beispiel alle 2-3 Stunden 20ml möglichst dicken Brei auch in der Nacht! Wenn die Tiere gar nicht essen nehmen sie ohne Probleme 50g in der Nacht ab. Das hört sich viel an, aber viele Meerschweinchen halten selbst mit dieser Menge nicht lange ihr Gewicht. Wie gesagt der Päppelbrei ersetzt die Ernährung leider nicht... Wenn ein solcher Brei mal erfunden wird bin ich die erste die ihn auf Lager hat und meine Tierärztin ebenfalls!

@ brainy
Das ist selbstverständlich kein Angriff, aber durch die unendlich vielen Päppelschweinchen können wir nur gegenteiliges empfehlen. Kopierst du eigentlich einen Teil deiner Beiträge aus einem Buch (wenn ja aus welchem?) oder bist du vielleicht sogar Tierarzthelferin?



Kia ist wirklch dünn geworden! Ich drücke die Daumen so feste ich kann!
avatar
Christina
*Schnuten-Liebhaber*
*Schnuten-Liebhaber*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1532
Alter : 29
Ort : Oberhausen
Anmeldedatum : 16.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Babba_Holli am Mi 08 Jun 2011, 13:57

winke So, jetzt schreibe ich mal meinen „Senf“ auch noch dazu.
Bücher hin oder her (Ich hab leider keine), ich muss mich den ND-Mädels mit meinen Erfahrungen im Wesentlichen anschließen. Mir hat eine TÄ der vermutlich gleichen Praxis wie von Brainy gesagt 30ml pro Mahlzeit sind etwa das Limit.
(@ brainy: keine von den neuen TÄ sondern die wo Wuschel zur Pflege war)

Wenn das Tier nix frisst, dann sollte 4-5x tägl. ca. 25 - 30ml funktionieren.
Oder man kann öfter päppeln und dann entsprechend weniger .
Otti haben wir versucht zu seinen „Nicht-selber-fress-Zeiten“ so einigermaßen auf dem gleichen Niveau gehalten,
erst ich und dann Nicole, was trotz dem nicht richtig gelungen ist.
Wuschel, damals wurde mit ähnlichen Mengen über Monate gefüttert und hat lange gut mitgemacht.
Leider hat seine Leukose ihn dann nach und nach geschwächt.

Natürlich muss man berücksichtigen was das Tier selber frisst, und auch das Ausgangsgewicht.
Wenn das Meeri selber mit futtert muss man natürlich weniger zu füttern.
Das hängt halt ganz von der speziellen Situation ab, und ob das Tier überhaupt in der Lage ist zu fressen.

Auf jeden Fall ist das Ziel möglichst das Gewicht zu halten. Ja


Zuletzt von Holli von Sachsen am Mi 08 Jun 2011, 18:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Gebrauchtschweinchenhalter Holli und seine kleinen Fresspelze,

sowie allen  Engelchen Engel
 
_____Übrigens: Wer Reschtchreipfeler findet darf sie gerne behalten  Lach3 _____
avatar
Babba_Holli
*Schweinchen-Fan*
*Schweinchen-Fan*

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5895
Alter : 52
Ort : Zwickau
Anmeldedatum : 02.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Christina am Mi 08 Jun 2011, 15:44

Ja genau Holli, du hast es noch besser ausgedrückt! Es kommt eigentlich immer auf das Schwein und seine individuellen Bedürnisse an! Manche Schweine essen noch von selbst aber nehmen trotz Brei ab und es gibt auch Schweine die über Monate nur mit dem Brei auskommen ohne Probleme zu bekommen. Die letzteren sind leider die Ausnahmen... Ich bin immer dafür lieber etwas mehr Brei zu geben als zu wenig. Ich mag es auch lieber wenn meine Schweine etwas pummeliger sind damit sie Reserven haben auch wenn ich das bei meinen durch die viele Bewegung nicht so sehr beeinflussen kann wie ich es gerne würde! Wichtig ist dass das Gewicht bei Kia mindestens gehalten wird egal wie!
avatar
Christina
*Schnuten-Liebhaber*
*Schnuten-Liebhaber*

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1532
Alter : 29
Ort : Oberhausen
Anmeldedatum : 16.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Kia mein Sorgenschweinchen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten